WARUM CROWDINVESTING FÜR IMMOBILIEN SO ATTRAKTIV IST

13. November 2019 | Finance, Ideen, Immobilien,

Warum Crowdinvesting für Immobilien so attraktiv ist

 

Wie erwartet verzeichnete der österreichische Crowdinvesting-Markt auch 2019 große Erfolge und einen enormen Zuwachs. Und wer geglaubt hat, dass das Rekordvolumen von 2018 nicht zu toppen ist, der irrt sich. Verantwortlich für diesen Boom ist die wachsende Popularität des Immobilien Crowdinvestings. Die österreichischen Crowdinvesting-Plattformen verzeichnen 2019 das bisher stärkste Halbjahr. Das Branchenvolumen konnte sich im Jahresvergleich zum ersten Semester des Vorjahres beinahe verdoppeln. Laut der aktuellen Marktanalyse von crowdcircus.com konnte der österreichische Crowdinvesting-Markt im ersten Halbjahr über 30,76 Mio. € an Investitionen notieren, das ist ein Plus von mehr als 80%.  

Die ÖsterreicherInnen sind eine Immobilien-Crowd. Der Grund hierfür sind die erfolgreich finanzierten und teilweise schon rückbezahlten Immobilienprojekte. Im Vorjahr betrug der Anteil von Immobilien-Projekten am Gesamtvolumen rund 45 %. Diese Marke wurde schon im ersten Quartal 2019 mit fast 90 % geknackt.

 

Aber warum Immobilien-Crowdinvesting?

 

1. In Zeiten fallender Zinsen werden Investitionen in Immobilien immer interessanter. Doch vielen InvestorInnen ist der Ankauf einer eigenen Immobilie mit zu vielen Aufwänden verbunden. Man muss sich um eine passende Finanzierung kümmern, einen Mieter suchen, hat hohe Nebenerwerbskosten usw…
Immobilien Crowdinvesting bietet hier mehr Komfort – man beteiligt sich direkt an attraktiven Immobilienprojekten und hat keinen Mehraufwand oder versteckte Kosten.

2. Viele InvestorInnen schätzen die kurzen Laufzeiten der Crowdinvesting Projekte. In der Regel bewegen sich diese zwischen 12 und 42 Monaten. Dies ist ein absehbarer Zeitraum und man kann einen eventuellen Liquiditätsbedarf besser planen.

3. Neben der kurzfristigen Bindung des Kapitals spricht vor allem die attraktive Rendite für diese Form des Investments. Die Verzinsung bewegt sich üblicherweise zwischen 5 und 7 % p.a.. Natürlich sollte hier aber folgende Grundregel nicht unerwähnt bleiben: Eine höhere Rendite bringt immer auch ein vergleichsweise höheres Risiko mit sich.

4. Die niedrige Mindestinvestitionshöhe beim Crowdinvesting erfreut sich bei InvestorInnen ebenfalls größter Beliebtheit. Bei Reval ist eine Investition bereits ab 500€ pro Projekt möglich. Dieser niederschwellige Kapitaleinsatz ermöglicht eine einfache Diversifizierung (Streuung) der Investition auf mehrere Projekte und senkt somit das Risiko.